Kanzelwand2018_Dirk Roth

Buddha Brez´n

Freitag, 02.08.2019 19:00 Uhr - Kleinwalsertal, Kanzelwand Bergstation

Alpen & Pop unter d´Haut
Österreichische und bayerische Songs in ihrer reinsten Form arrangiert mit Klavier, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug

Tickets € 55,- inkl. Bergbahnfahrt
Auffahrt: 16:00 - 18:30 Uhr
online buchen

BUDDHA BREZ`N

Tobias Schwarz-Gewallig, Klavier & Gesang
Udo Gössele, Gitarre
Tom Hauser, Kontrabass
Magnus Dauner, Schlagzeug

Tobias Schwarz-Gewallig
Tobias Schwarz-Gewallig, ein Ausnahmetalent in der Kommunikation mit seinem Publikum.
„Für jede Lebenssituation, jede Stimmung gibt es ein Lied, das uns intensiver wahrnehmen lässt, es muss nur gefunden werden.“
Auf die Suche begab er sich bereits als 6-Jähriger. Er lernte mehrere Instrumente und als 14-Jähriger begann er am Klavier und an der Gitarre zu komponieren.
2006 gründete er als Frontman, die Band „Barfuss“ und kreierte damit eine nackte, rustikale Art Musik zu machen. Eine sehr erfolgreiche Coverband, die in ihrem Bereich fast alle großen Traditionsveranstaltungen, wie z.B. Oktoberfest, 6-Tage Rennen, Gäubodenfest … mit ihrer eigenwilligen Bühnenshow gerockt hat.
Mit der Gründung der 2. Band „Buddha Brez'n“ im Jahre 2011 gelang es ihm seinen Wunsch ausgefallene Arrangements eigener und bekannter österreichisch-bayrischer Lieder in unplugged Version zu realisieren.

Tom Hauser
stammt aus einer musikalischen Familie und lernte bereits als Kind Akkordeon, Klavier, Gitarre, Euphonium, E- und Kontrabass. Nach zahlreichen Bandprojekten in seiner Jugend wurde er zunächst Schreiner und entschloss sich dann zu einer umfassenden Ausbildung als Bassist, Komponist und Produzent. Ab 2004 studierte er Komposition und Piano an der Musikhochschule in Würzburg. Am Prince Claus Conservatorium in Groningen kam er 2007 bei „New York Comes to Groningen“ in regen Austausch mit der Jazzszene in New York. Als Diplommusiker mit Bestnote übersiedelte er 2010 nach München, wurde dort Meisterschüler des brasilianischen Kontrabassisten Paolo Cardoso und schloss mit Auszeichnung ab. In Zürich absolvierte er 2011 ein Kompositionsstudium für Film, Theater und Medien und gründete darauf seine eigene Produktionsfirma Dreamshelter Music. Tom nahm teil an Workshops und Masterclasses mit Marcus Miller, Joris Teepe, Don Braden, Ralph Peterson, David Berkan, Gene Jackson und Bugge Wesseltoft. Er ist Musikproduzent von Pop- und Jazz-CDs zahlreicher Interpreten wie Rückenwind, Katharina Busch, Devi Reith, Moira, Housewife Productions. Auf Tourneen, Festivals sowie bei Radio- und TV-Produktionen in ganz Europa spielte er mit seiner eigenen Band „Rückenwind“, Katharina Busch, Levin, Ricky Lee Kroell, Big Eazie, Dusko Goykovich, Leszek Zadlo, Hubert Winter, Andy Lutter, Valentin Preissler, Tine Schneider, Don Braden, Matthias Schriefl, Christian Elsässer und Devi Reith.

Magnus Dauner
begann bereits als Sechsjähriger mit dem Schlagzeugunterricht bei Max Kinker. Im Alter von zehn Jahren besuchte Magnus die ersten Bandworkshops und begann wenig später mit Formationen wie der Schul-Bigband, der Marching Show Band von Max Kinker oder verschiedenen Jugendorchestern erste Bühnenerfahrung zu sammeln.
Nach dem Abitur am Allgäu-Gymnasium Kempten mit Leistungskurs Musik absolvierte Magnus seinen Grundwehrdienst beim Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in Garmisch Partenkirchen. Im Anschluss daran folgte das Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Werner Schmitt welches er 2012 mit Diplom und Schwerpunkt Pädagogik abschloss.
Magnus war Mitglied des Landesjugendjazzorchester Bayern unter der Leitung von Harald Rüschenbaum und nahm Unterricht bei Guido May, Bill Elgart, Joris Dudli und Ed Thigpen. Seit 2015 ist Magnus Dauner Schüler am Karnataka College of Percussion in Bangalore/Indien und studiert die indische Rhythmik sowie die klassische südindische Trommel Mridangam.
In den Jahren 2000, 2002 und 2004 war Dauner Preisträger beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ bei welchem er 2006 mit dem Jazzquartett „Blindflug“ den ersten Platz erreichte und Bayern beim Bundeswettbewerb „Jugend jazzt“ 2007 in Halle an der Saale vertrat.
Magnus spielte viele Jahre bei der Saxophonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser für die er neben zahlreichen Konzerten auch zwei Studioalben einspielte. Neben Konzerten mit seinen eigenen Formationen (pianistixx, Portrait in Rhyhtm, Housewife Productions) begleitet Magnus vorwiegend Künstler aller Art auf deren Konzerte, Tourneen und Tonträger. So z.B die Deutsch-Popbands Klima (Sony Music) und Sternblut (Warner Music), den Voice of Germany Halbfinalist Dzenan Buldic, die Allgäuer Mundart HipHop-Gruppe Losamol, den australischen Singer-Songwriter Jesse Witney oder die spanisch/französischen HipHop-Rocker der Band La Cafetera Roja.
Neben diesen eher im Populärbereich angesiedelten Gruppen ist Magnus Dauner aber auch im Jazz und der Weltmusik tätig. So spielte er in den letzten Jahren Konzerte mit Jazz-Musikern wie Wolfgang Lackerschmid, Joo Kraus, Matthias Schriefl, Thorsten deWinkel und Kai Eckhardt. Außerdem war er mit den indischen Musikern des Karnataka College of Percussion auf Tournee und ist festes Mitglied der Weltmusikbands „Bosque Magico“ und dem „O-Ton Projekt“ des Berliner Obertonsängers Daniel Pircher.

Udo Gössele
begann im Alter von 7 Jahren mit dem Gitarrespiel. Nach Abitur und Mathematikstudium schloss er das Studium am Munich Guitar Institute (MGI) im Jahr 1994 ab.
Der Liebe wegen verschlug es ihn in’s Allgäu, wo er nach dem Zivildienst 1996 eine Musikschule eröffnete. Diese betreibt er heute sehr erfolgreich mit über 200 Schülern.
Neben vielen Bands und Projekten arbeitete Udo Gössele u.a. mit der Münchner Zwietracht, Nepo Fitz und Tanja Diebold zusammen. Er wirkte an vielen CDs, Fernsehproduktionen und Live Auftritten mit.
Nach langjähriger Freundschaft führt ihn sein Weg nun auch zu einer musikalischen Zusammenarbeit mit Tobias Schwarz – Gewallig und den „Buddha Brez’n“.