Viktor Soos

Viktor Soos, Klavier

Sonntag, 29.07.2018 - 20:00 Uhr im Haus Bergesgrün, Oberstdorf

R. Schumann: Davidsbündlertänze op. 6
S. Prokofiew: Sonate Nr. 7

Tickets € 28,-
ausverkauft!
inkl. Apéro nach dem Konzert
online buchen

VIKTOR SOOS - Klavier
Viktor Soos wurde am 09.06.1996 in Backnang geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit sechs Jahren in der Musikschule Backnang. Mit 13 Jahren wechselte Viktor Soos zu dem Backnanger Pianisten und Dozenten Jochen Ferber (Musikhochschule Stuttgart), von dem er weiterhin musikalische Anregungen und Impulse bekommt. 2014/2015 war er Jungstudent an der Musikhochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in der Klavierklasse von Prof. Oliver Kern. Seit zwei Jahren studiert Viktor Soos an der Musikhochschule Lübeck Klavier bei Prof. Konrad Elser.
Seine Konzerttätigkeit führte ihn u.a. nach Chile, Finnland, Frankreich, Italien und Tschechien. Er spielte auf international renommierten Festivals, wie dem Ruhr-Klavierfestival, dem Kissinger Sommer oder den Donaueschinger Musiktagen. Auftritte u. a. in der Philharmonie Essen, dem Gewandhaus zu Leipzig, den Donauhallen in Donaueschingen, Hamburger Laeiszhalle, Konzertkirche Neubrandenburg, Teatro del Lago in Frutillar. Radioaufnahmen beim Deutschlandradio, NDR, BR, MDR, WDR und SWR. Er spielte mit Orchestern wie den Lübecker Philharmonikern unter Ryusuke Numajiri, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter Kristiina Poska, der Staatskapelle Halle unter Dominik Beykirch.
Meisterkurse besuchte er u.a. bei Andrzej Jasinski, Lilya Zilberstein, Jacques Rouvier, Dmitri Alexeev, Olivier Gardon und Eric le Sage.
Viktor Soos gewann schon zahlreiche Preise. Er ist achtfacher Bundespreisträger von „Jugend musiziert“ und gewann 2012 den 1. Preis des Tonkünstlerwettbewerbs Baden-Württemberg. Im gleichen Jahr gewann er bei der internationalen Klavierakademie in Murrhardt den Publikumspreis. 2011 gewann Viktor Soos den 1. Musikförderpreis der Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen. 2014 gewann er den WDR 3- Klassikpreis der Stadt Münster für die „Beste Interpretation eines Werkes der Wiener Klassik“ und zweimal beim Wettbewerb „WESPE“ (Wochenende der Sonderpreise) in Neubrandenburg für die „Beste Interpretation eines Werkes der Verfemten Musik“ und für die „Beste Interpretation eines Werkes einer Komponistin“.
2015 gewann Viktor Soos den 1. Preis beim internationalen Rotary Klavierwettbewerb in Essen. Zusätzlich bekam er den Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes von Franz Liszt. Bei „Jugend musiziert“ gewann er im gleichen Jahr nicht nur den 1. Bundespreis mit der Höchstpunktzahl mit der Cellistin Rebecca Falk, sondern auch den höchstdotierten Sonderpreis, den „Eduard-Söring-Preis“ der Stiftung Musikleben. 2016 gewann er den 2. Preis beim Tonali-Wettbewerb in Hamburg. Letztes Jahr gewann er den Yamaha Stipendienwettbewerb der YMFE in Rostock. Als Finalist beim Deutschen Musikwettbewerb 2017 konnte Viktor Soos ein Stipendium gewinnen und wurde in die Bundesauswahl Konzerte junger Künstler aufgenommen. Dazu gewann er am meisten Sonderpreise, wie den Förderpreis der Carl Bechstein Stiftung, den Erika Claussen-Preis der Freunde Junger Musiker Meerbusch-Düsseldorf und den Pianistenpreis der Neuen Leipziger Chopin-Gesellschaft e. V. Er ist Preisträger beim letztjährigen Kissinger Klavierolymp und konnte sich den 1. Preis des 54. Possehl-Musikpreises 2017 erspielen.
Viktor Soos ist Stipendiat der Stiftung „Live Music Now“, der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Kontakt

Festivalbüro Oberstdorfer Musiksommer
Nebelhornstraße 25
87561 Oberstdorf
Tel: +49 8322 9592005
Fax: +49 8322 9592009
info@oberstdorfer-musiksommer.de

Ausstellung vom 26.07. – 12.08.2018

Gemalte Bilddrucke und Musikvideos von Bernd Baader im Foyer des Oberstdorf Haus.

Folgen Sie uns auf Facebook


Förderer

Alle aktuellen Förderer sehen Sie hier